scheune1.jpgwinterlake3.jpgIMG_0776(2).jpgIMG_0888_2.jpg2016-12-rot2.jpgwinterlake4.jpgolbrueck3.jpgSP9A1189(4).jpg2016-12-rot1.jpgIMG_2178_a2.jpgIMG_0005(2).jpgIMG_0881_2.jpgIMG_2168 a.jpgolbrueck2.jpg2017-02-pic1.jpgscheune2.jpg2017-02-pic3.jpgIMG_0906_2.jpg2017-02-pic4.jpg2017-02-pic2.jpgSP9A1229(2).jpg

Aktuell

Zu den Lesungsterminen geht es hier …

Die Adventsgeschichte 2019 liegt bereit!

Pünktlich zum Beginn der gemütlichen Jahreszeit ist sie fertig – meine 11. Advents- und Weihnachtsgeschichte. Wie sie heißt? „OPERATION STERNSCHNUPPE“ und ist eine heimliche Aktion von Lea. Denn in diesem Jahr soll es kein Adventstreffen bei Oma Anna geben, nur weil die Erwachsenen so viel um die Ohren haben. Lea ist darüber zutiefst empört – doch nicht lange. Kurzerhand plant sie eine gemütliche Schneewanderung mit einer Überraschung, die es in sich hat …
Freuen Sie sich auf „OPERATION STERNSCHNUPPE“ und weitere Adventsgeschichten von LUZIA KAUL.
Lesen Sie selbst oder genießen Sie diese neue Geschichte bei einer meiner adventlichen Lesungen,
die sie bei meine Lesungsterminen finden.
Ich freue mich auf Sie!

Ihre
Luzia Kaul
  
OPERATION STERNSCHNUPPE“ ist unter der ISBN 978-3-946766-10-0 im Buchhandel erhältlich. 



Sommer 2019

Liebe Freundinnen und Freunde meiner Adventsgeschichten,

in diesem Jahr wird es nicht nur eine Geschichte geben, sondern gleich drei Erzählungen unterschiedlicher Länge und ganz unterschiedlichen Inhalts! Somit könnt Ihr Euch ganz leicht eine passende "Lesungsdauer" für Eure Gruppe bei mir wünschen.
Selbstverständlich ist auch etwas Neues von unserer Lea mit dabei!
Derzeit ist die elfte Ausgabe meiner Advents- und Weihnachtsgeschichten in der Druckerei …

Es grüßt Euch herzlich
Eure Luzia Kaul

 

Frühling 2019

... sie nimmt Gestalt an, die Adventsgeschichte dieses Jahres!

Die neuste Adventsgeschichte 2018 liegt für Sie bereit!

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und das Wetter wird ungemütlicher. Da hilft nur eins: Ab auf den Lesesessel! Pünktlich zum Beginn der gemütlichen Jahreszeit ist sie fertig – meine 10. Advents und Weihnachtsgeschichte. Wie sie heißt? „VIVA WEIHNACHTEN!“, denn Anna zelebriert zusammen mit ihren Freundinnen in diesem Jahr die Weihnacht einmal ganz anders … die ganze Familie beschließt, über Weihnachten in den Skiurlaub zu fahren – nur Oma Anna und Onkel Hermann bleiben zurück. Unglaublich!
Doch Anna denkt nicht im Traum daran, Trübsal zu blasen, im Gegenteil! Sie organisiert kurzerhand ein Weihnachtsfest – so, wie es sein sollte! Weihnachten für Fortgeschrittene, sozusagen. Und dann fällt ihr und ihren Freunden noch ein leibhaftiger Engel vor die Füße …

Freuen Sie sich auf „VIVA WEIHNACHTEN!“ von LUZIA KAUL!
Lesen Sie selbst oder genießen Sie diese neue Geschichte bei einer meiner adventlichen Lesungen,
die sie bei meine Lesungsterminen finden.
Ich freue mich auf Sie!
   
VIVA WEIHNACHTEN!“ ist unter der ISBN 978-3-946766-04-9 im Buchhandel erhältlich. 

 

Frühling 2018

Ob es auch in diesem Jahr eine neue Adventsgeschichte geben wird? Aber JA!
In diesen Tagen wird die neue Episode nach München reisen um dort liebevoll den letzten Schliff zu bekommt.
Auch das Motiv des diesjährigen Titelbildes steht bereits fest.
Lassen Sie sich überraschen!

 

Die neuste Adventsgeschichte 2017 für Jung und Alt liegt für Sie bereit!


Sie heißt DIE SCHAUKELPFERDPARADE und ist unter der ISBN 978-3-930376-89-6
im Buchhandel und an den aufgeführten Verkaufsstellen erhältlich.

Möchten Sie diese Geschichte bei Kerzenschein vorgelesen bekommen?
Dann schauen Sie doch gleich in die Rubrik „Lesungstermine“ hinein.

Gemütliche Stunden wünscht Ihnen
Ihre Luzia Kaul

 

Mai 2017

Sie möchten mehr über die neue Adventsepisode von Lea und Oma Anna erfahren? Aber gerne:

Ein Traum von einem Ballkleid, ein wunderschönes Schaukelpferd und eine verflossene Jugendfreundschaft ─ aber was haben all diese Dinge bloß miteinander zu tun? Leas Gedanken kreisen auf dem geheimnisvollen Speicher ihrer Großmutter unaufhörlich um die Frage: Soll all das für immer der Vergangenheit angehören? Lea sieht das völlig anders …

Frühling 2017

Das Titelbild der diesjährigen Adventsgeschichte begrüßt bereits seit einiger geraumer Zeit jeden, der unser Haus betritt. Es zeigt ein besonders bezauberndes Schaukelpferd, das man sofort knuddeln möchte. Und die dazugehörige Geschichte? Sie reist gerade nach München, um sich dort liebevoll lektorieren zu lassen. Doch der Titel, der bleibt noch eine kleine Weile geheim!

Februar 2017

Wie im Bilderbuch war das Winterwetter während des Januars bei uns in der Eifel, und der Schnee – ein einziger Traum! Die glitzernden Schneebilder, die auf dem Banner meiner Homepage zu sehen sind, konnte ich glücklicherweise mit der Kamera festhalten. Hatten auch Sie Gelegenheit, den Schnee von seiner schönsten Seite zu erleben? Jedenfalls hoffe ich es für Sie!

Und unsere kleine Heldin Lea? Nun, die räumt gerade mit Oma Anna zusammen den Speicher auf und hat auch prompt etwas entdeckt … Doch mehr gibt es zur Adventsgeschichte 2017 an dieser Stelle noch nicht zu sagen ─ außer, dass Sie sich bereits jetzt auf zwei Lesungen dieser 9. Adventserzählung freuen dürfen, die am 25. November von der KATHOLISCHEN ÖFFENTLICHEN BÜCHEREI ST. LAURENTIUS in der Zehntscheune in Ahrweiler und von der Buchhandlung LESEZEIT – ebenfalls im November – im Johanniter-Haus in Sinzig veranstaltet werden.

Es grüßt Sie herzlich,
Luzia Kaul


Dezember 2016

"Advent
feiern heißt,
den Mut haben,
mit unserer Sehnsucht
in Berührung zu kommen,
mit dieser Kraft,
die unsere Herzen weit macht."
(Anselm Grün)
… mögen meine Geschichten dazu verhelfen! …

Liebe Freunde der Advents- und Weihnachtsgeschichten,
Von Herzen wünsche ich Ihnen eine frohe und gesegnete Weihnacht,
besinnliche Mußestunden und Zuversicht für das kommende Jahr!
 Herzliche Grüße
aus Hannebach

Ihre Luzia Kaul

 

 

Juni 2016

Es ist soweit! Die neuste Adventsgeschichte für Jung und Alt hat das Licht der Welt erblickt. Sie heißt
DER PFEFFERKUCHENBALL und ist unter der ISBN 978-3-930376-87-2 im Buchhandel erhältlich.

Erneut erleben wir darin eine Episode unserer Weihnachtsfamilie mit Lea und Oma Anna. In diesem Jahr „emanzipiert“ sich Oma Anna in gewisser Weise und möchte aus gutem Grund nicht ihren vermeintlichen „Großmutterpflichten“ nachkommen. Lea gefällt das ganz und gar nicht. Schließlich nimmt das Mädchen die Dinge selbst in die Hand, denn das Adventstreffen der Großfamilie muss dennoch stattfinden, findet Lea … Wird es ihr gelingen?


Gerne sende ich Ihnen die neue Adventsgeschichte samt passendem Briefumschlag zu.
So können Sie darin gemütlich schmökern und sie anschließend weiter verschenken.


Viel Freude mit dem PFEFFERKUCHENBALL wünscht


Ihre Luzia Kaul

 

 Juli 2015

Die neue Adventsgeschichte ist auf der Zielgeraden angelangt. Liebevoll wird sie derzeit von der Warlich Druck RheinAhr GmbH auf edles Munken Pure 120g Papier in bester Offsetqualität gedruckt. Wie gewohnt werden Sie Ihren ganz persönlichen Gruß an liebe Menschen in das Büchlein hineinschreiben können und mit dem beigepackten Umschlag in Sondergröße einfach verschicken können. Sie möchten mehr über die Geschichte erfahren? Aber gerne!

Zentimeterdickes Glatteis legt binnen weniger Stunden eine ganze Stadt lahm, nichts geht mehr. Selbst der Regionalverkehr wird eingestellt. Lea und Lisa finden bei einer Schulfreundin ihrer Großmutter Unterschlupf. Doch Lea macht im Keller dieses alten Hauses eine erstaunliche Entdeckung ...

 

Juni 2015

Das Titelbild für die diesjährige Adventsgeschichte ist gemalt.
Es passt ganz wunderbar in unsere Reihe!
Was darauf zu sehen ist? Nun, ein kleiner Engel ...

Mai 2015

Die siebte Adventsgeschichte wird derzeit ganz liebevoll in München lektoriert. Worum es in der neuen Episode geht?
Lea, die junge "Heldin" der Advents- und Weihnachtsgeschichten, macht in diesem Jahr eine ganz wunderbare Entdeckung im Keller eines alten Wohnhauses. Sie findet dort ein außergewöhnliches Kunstwerk und hilft gleichzeitig jemandem sehr.

Februar 2015

In den vergangenen Wochen durften wir in der Eifel eine wunderbare Winterlandschaft genießen. Vermutlich tollten Lea, die Heldin unserer Geschichten, zusammen mit ihren Freunden und den Hunden ebenfalls durch den Schnee. Was Lea zudem momentan erlebt, dass weiß derzeit nur die Datei, die das Geheimnis der kommenden Adventsgeschichte zuverlässig bewahrt. Freuen Sie sich darauf!

Ihre Luzia Kaul

 

Ja, sie ist fertig! Freuen Sie sich auf die Advents - und Weihnachtsgeschichte 2014!


Juli 2014:

Es ist so weit: Die neue Adventsgeschichte ist fertig!

 

Juni 2014:

Bald ist es so weit! Die nächste Adventsgeschichte ist erdacht, überarbeitet, formatiert, wieder und wieder gelesen. Auch hat sie schon ihr eigenes Gesicht erhalten, eines, das sich prima in die Adventsreihe einfügt. Wie die Geschichte heißt, möchten Sie wissen?

"VIER WÄNDE FÜR KOSTBARE WÜNSCHE"

Liebevoll laufen momentan die Vorbereitungen in der Druckerei. In wenigen Tagen wird es sie geben: schwarz auf weiß! Und darauf dürfen Sie sich freuen:

Markus und Ulli brauchen mehr Platz - und das dringend - wie sich beim Adventstreffen bei Oma Anna herausstellt. Während einer traumhaften Schlittenfahrt entdeckt Lea ein passendes Knusperhaus für die junge Familie. Doch das hat eine ganz besondere, eigene und sehr alte Eifelgeschichte ...

 

 
April 2014:

Derzeit poliert meine liebe Lektorin unsere neue Geschichte auf Hochglanz. Liebe Johanna, ich danke Dir von Herzen!

Über die neue Ausgabe möchte ich Ihnen nur so viel verraten: auch in diesem Jahr erleben wir Lea und ihre Familie während eines Adventstreffens, bei dem die Familie eine ganz neue Herausforderung meistern muss. Dabei entdeckt Ulli Spuren eines Ereignisses, welches sich vor Hunderten von Jahren in unseren Eifel-Dörfern tatsächlich ereignet hat. Zwangsläufig beeinflusste es das Schicksal der Menschen maßgeblich.

 

März 2014:

Meine Tochter Franziska hat für uns ein wunderschönes Bild gemalt. Das unverwechselbares Gesicht für unsere neue Geschichte.

 

Januar und Februar 2014:

Lea und ihre Familie nutzen gerade die noch langen Nächte und die in diesem Jahr leider sehr raren Schneeflocken, um die kommenden Ereignisse für uns zu durchleben.


Bis dahin alles Liebe, und retten Sie etwas von der adventlichen Gemütlichkeit in die folgenden Wochen und Monate!

Das wünscht Ihnen von ganzem Herzen,


Ihre Luzia Kaul